Willkommen!

Das Leitwort der Wallfahrt 2021 lautet:

Gott gab uns Atem, damit wir leben.“ .

(nach GL 468)

Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Wallfahrt interessieren. Auf diesen Seiten haben wir einige interessante Informationen für Sie zusammengestellt. Wir hoffen, Sie finden was Sie suchen. Wenn nicht, schreiben Sie uns bitte.

Mehr zum Leitwort der diesjährigen Wallfahrt kann hier nachgelesen werden.

Wir bedanken uns bei allen Pilgerinnen und Pilgern, dass sie sich an die Corona-Pandemie geschuldeten Verhaltens-, Hygiene- und Abstandsregeln gehalten haben. Näheres zur letzten 344. Wallfahrt in 2020 finden Sie hier.

Auch bedanken wir uns herzlich für die erneut wohlwollende Begleitung durch die örtliche Presse.

Die 345. Wallfahrt ist für den 14. und 15. August 2021, wie gewohnt am letzten Wochenende der Sommerferien, geplant.

Ihr Wallfahrtsausschuss

 

PS: Jetzt schon die Termine der kommenden Wallfahrten in den eigenen Kalender eintragen (Downloads der entsprechenden ICS-Dateien): Wallfahrt-2021Wallfahrt-2022Wallfahrt-2023Wallfahrt-2024

Wallfahrt 2021

345. Fußwallfahrt von Werne nach Werl 2021

Das Leitwort der Wallfahrt 2021 lautete: „Gott gab uns Atem, damit wir leben.“ (nach GL 468)

Der Ablauf

Sobald der Wallfahrtsauschuss getagt und entschieden hat, wie die diesjährige Wallfahrt unter der aktuellen Pandemie Situation ablaufen kann, werden wir Sie hier informieren. Wir bitte um Ihre Geduld (26.04.2021).

Fürbitten zur Gottesmutter

Die Termine der kommenden Wallfahrten in den eigenen Kalender eintragen:

Wallfahrt-2021Wallfahrt-2022Wallfahrt-2023Wallfahrt-2024 – Downloads der entsprechenden ICS-Dateien.

2021  –  14./15. August 2021  –  345. Wallfahrt
2022  –  06./07. August 2022  –  346. Wallfahrt
2023  – 05./06. August 2023 –  347. Wallfahrt
2024 – 17./18. August 2024 – 348. Wallfahrt

 

Fürbitte erstellen

Erstellen Sie hier Ihre Fürbitte und entscheiden Sie, ob sie auf unserer Internetseite erscheint und/oder in Werl vorgetragen werden darf. Sie kann auch ausschließlich vertraulich behandelt werden.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir die öffentlich zugänglich gemachten Fürbitten vor der Veröffentlichung sichten und erst danach anderen Lesern freigeben.

Bitte verzichten Sie aus Datenschutzgründen auf personenbezogene private Informationen. Wir behalten uns das Recht vor, Ihren Beitrag zu sperren oder zu anonymisieren, sofern er gegen unsere Richtlinien verstößt.

 

Zur Geschichte

Eines der ältesten Marienbilder Deutschlands

Das Werler Gnadenbild ist eines der ältesten Deutschlands. Nach 1200 begegnet es uns zuerst in einem Nonnenkloster in Ahlen. Von dort kam es auf den Hasleyberg bei Fröndenberg. 1316 wurde es nach Soest gebracht und dort in der herrlichen Wiesenkirche jahrhundertelang hoch verehrt. Nach den Wirren der Glaubensspaltung wurde das Gnadenbild 1661 den Kapuzinern in Werl anvertraut. Pilger aus allen Gegenden Westfalens kamen sofort zum Gnadenbild nach Werl. So waren es Werner Kapuziner, die schon 1677 Gläubige aus unserer Stadtgemeinde zur Gnadenmutter nach Werl führten.

„Zur Geschichte“ weiterlesen

Das erste Mal?

Wir freuen uns, dass Sie sich für die Wallfahrt interessieren.

Trauen Sie sich, gehen Sie mit!

Sie sind das erste Mal dabei? Dann ist das hier die richtige Seite, damit Sie einen Überblick über unsere Wallfahrt bekommen:

  • Um an unserer Wallfahrt teilnehmen zu können, ist keine Anmeldung erforderlich. Wenn Sie zu den angegebenen Zeiten in Werne oder Werl am Kloster sind, können Sie sich einfach in die Schar der Pilger einreihen und mitgehen. Die einfache Strecke beträgt 33 km.
  • Während der Wallfahrt sind wir ständig den Unbilden des Wetters ausgesetzt. Tragen Sie der Witterung entsprechende Kleidung. Insbesondere bequemes Schuhwerk (Turnschuhe, Wanderschuhe, etc.) ist zu empfehlen. Falls Regen angesagt ist, sollten Sie einen Regenschutz für den Weg mitnehmen. Bei starkem Sonnenschein sollten Sie einen Sonnenschutz auftragen bzw. eine Kappe tragen.

„Das erste Mal?“ weiterlesen