Willkommen!

Das Leitwort der Wallfahrt 2020 lautet:

Ich bin da, wo du bist.“ .

(nach Ex. 3,14)

Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Wallfahrt interessieren. Auf diesen Seiten haben wir einige interessante Informationen für Sie zusammengestellt. Wir hoffen, Sie finden was Sie suchen. Wenn nicht, bitte schreiben Sie uns.

Mehr zum diesjährigen Wallfahrtsmotto kann hier nachgelesen werden.

Wir bedanken uns bei allen Pilgerinnen und Pilgern, dass sie sich an die Corona-Pandemie geschuldeten Verhaltens-, Hygiene- und Abstandsregeln gehalten haben. Näheres zur 344. Wallfahrt in 2020 finden Sie hier.

Auch bedanken wir uns herzlich für die erneut wohlwollende Begleitung durch die örtliche Presse.

Die 345. Wallfahrt ist für den 14. und 15. August 2021, wie gewohnt am letzten Wochenende der Sommerferien, geplant.

Ihr Wallfahrtsausschuss

 

PS: Jetzt schon die Termine der kommenden Wallfahrten in den eigenen Kalender eintragen (Downloads der entsprechenden ICS-Dateien): Wallfahrt-2021Wallfahrt-2022Wallfahrt-2023Wallfahrt-2024

Wallfahrt 2020

344. Fußwallfahrt von Werne nach Werl 2020

Das Leitwort der Wallfahrt 2020 lautete: „Ich bin da, wo du bist.“ (nach Ex. 3,14)

Der Corona-bedingte Ablauf

Die für den 8. und 9. August 2020 angesetzte Fusswallfahrt nach Werl wurde aufgrund der CORONA – Pandemie nicht im gewohnten Rahmen durchgeführt. Der gemeinsame Fußmarsch am Samstag nach Werl und auch am Sonntag zurück nach Werne war unter den Vorgaben durch das Land und Bund leider nicht möglich.

In Werne haben wir in diesem Jahr mit diesem Plakat_2020 auf die Wallfahrt aufmerksam gemacht.

Stattdessen freuten sich der Wallfahrtsausschuss über die Einladung des Werler Wallfahrtsteams zum gemeinsamen Gottesdienst. Gläubige und Freunde der Wallfahrt waren am Samstag, den 08. August 2020 nach Werl eingeladen. Um 15.00 Uhr wurde unter Berücksichtigung der Abstandsregeln der Kreuzweg gemeinsam gebetet.

Im Anschluss fand um 16.00 Uhr das Pilgerhochamt auf dem Festplatz neben der Wallfahrtsbasilika statt. Das neue Wallfahrtsteam in Werl hatte einen Plan für die Verteilung der Plätze für die Besucher der Gottesdienste erarbeitet, so daß die Einhaltung und Berücksichtigung der Abstandsregeln gewährleistet war. Der Gottesdienst wurde von Weihbischof em. Dieter Geerlings zelebriert. Wallfahrtsleiter Dr. Best, Dechant Schäfer und Guardian Romurald Hüsgen concelebrierten. Der Klosterchor unter der Leitung von Gregor Zumholz hat den Gottesdienst sehr würdig musikalisch bereichert.

Am Sonntag, 09. August 2020 wurde die heilige Messe um 09.30 Uhr in unserem Klostergarten in Werne gefeiert. Sie stand ebenfalls unter dem Leitwort „Ich bin da, wo du bist (nach Ex 3,14)“. Bis auf Dr. Best waren alle Concelebranten erneut aktiv. Neben dem Klosterchor hat das Bläserchor Werne den Gottesdienst musikalisch mit gestaltet.

In diesem Jahr haben sich einige Werner Pilgerinnen und Pilger privat zu Fuß, mit dem Fahrrad und mit dem Auto aufgemacht, um zum Gnadenbild der Muttergottes in Werl zu gelangen. Ein Stempel wurde zur Verfügung gestellt. Allerdings konnte in diesem Jahr keine offizielle Zählung stattfinden, so dass in der Statistik eine symbolische 100 für den Samstag und eine symbolische 50 für den Sonntag verzeichnet werden.

Fürbitten zur Gottesmutter

Ab dem 15. Juni 2020 hatten alle Gläubigen die Möglichkeit in der Kirche St. Christophorus ihre Anliegen, Ängste, Sorgen, Bitten und Danksagungen in ein Fürbittbuch zu schreiben.

Am 8. August wurde das Fürbittbuch und die Online-Einträge nach Werl gebracht.

Die Fürbitten verbleiben in Werl und die Anliegen werden dann im laufenden Jahr in den Gottesdiensten vorgetragen.

Sie können ihre Bitten an die Gnadenmutter von Werl auch weiterhin hier online auf unserer Webseite eingetragen.

Das Werler Wallfahrtsteam

Nach dem Abschied der Franziskaner aus Werl im letzten Herbst wurden in diesem Jahr die Gläubigen von einem Wallfahrtsteam mit Dr. Gerhard Best als geistlichem Leiter begrüßt. Mit viel Einsatz und Engagement haben sie sich auf die Betreuung und Begleitung der Pilger vorbereitet. Auf einer neu erstellten Internetseite finden Interessierte alles Wissenswertes rund um den Wallfahrtsort Werl und die aktuellen Informationen in Zeiten der Corona-Einschränkungen. Die Adresse der Internetseite lautet: www.wallfahrt-werl.de.

Neuer Wallfahrtsleiter

In diesem Jahr hat Klemens Pieper die Leitung der Wallfahrt Werne – Werl übernommen. Er übernimmt das Amt vom kommissarischen Leiter Heinz Abdinghoff, der Christian Schwenninger in den letzten Monaten vertreten hatte. Klemens Pieper ist schon lange mit der Wallfahrt verbunden und seit 2014 im Wallfahrtsausschuss tätig.

Vorstellung des neuen Werler Wallfahrtsteams

Am Sonntag, den 12. Januar besuchte uns Pastor Stephan Mockenhaupt, Wallfahrtsseelsorger aus Werl. In seiner Predigt, die er uns als PDF zur Weitergabe zur Verfügung gestellt hat,  ermutigt er die Werner Pilger sich auch in diesem Jahr auf den Weg zu machen. Der Wallfahrtsausschuss hatte Gelegenheit mit Ihm über die Organisation der Wallfahrt zu sprechen. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit dem neuen Wallfahrtsteam in Werl und danken für den Besuch sehr herzlich!

Die Termine der kommenden Wallfahrten in den eigenen Kalender eintragen:

Wallfahrt-2021Wallfahrt-2022Wallfahrt-2023Wallfahrt-2024 – Downloads der entsprechenden ICS-Dateien.

2021  –  14./15. August 2021  –  345. Wallfahrt
2022  –  06./07. August 2022  –  346. Wallfahrt
2023  – 05./06. August 2023 –  347. Wallfahrt
2024 – 17./18. August 2024 – 348. Wallfahrt

Fürbitte erstellen

Erstellen Sie hier Ihre Fürbitte und entscheiden Sie, ob sie auf unserer Internetseite erscheint und/oder in Werl vorgetragen werden darf. Sie kann auch ausschließlich vertraulich behandelt werden.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir die öffentlich zugänglich gemachten Fürbitten vor der Veröffentlichung sichten und erst danach anderen Lesern freigeben.

Bitte verzichten Sie aus Datenschutzgründen auf personenbezogene private Informationen. Wir behalten uns das Recht vor, Ihren Beitrag zu sperren oder zu anonymisieren, sofern er gegen unsere Richtlinien verstößt.

 

Zur Geschichte

Eines der ältesten Marienbilder Deutschlands

Das Werler Gnadenbild ist eines der ältesten Deutschlands. Nach 1200 begegnet es uns zuerst in einem Nonnenkloster in Ahlen. Von dort kam es auf den Hasleyberg bei Fröndenberg. 1316 wurde es nach Soest gebracht und dort in der herrlichen Wiesenkirche jahrhundertelang hoch verehrt. Nach den Wirren der Glaubensspaltung wurde das Gnadenbild 1661 den Kapuzinern in Werl anvertraut. Pilger aus allen Gegenden Westfalens kamen sofort zum Gnadenbild nach Werl. So waren es Werner Kapuziner, die schon 1677 Gläubige aus unserer Stadtgemeinde zur Gnadenmutter nach Werl führten.

„Zur Geschichte“ weiterlesen

Das erste Mal?

Wir freuen uns, dass Sie sich für die Wallfahrt interessieren.

Trauen Sie sich, gehen Sie mit!

Sie sind das erste Mal dabei? Dann ist das hier die richtige Seite, damit Sie einen Überblick über unsere Wallfahrt bekommen:

  • Um an unserer Wallfahrt teilnehmen zu können, ist keine Anmeldung erforderlich. Wenn Sie zu den angegebenen Zeiten in Werne oder Werl am Kloster sind, können Sie sich einfach in die Schar der Pilger einreihen und mitgehen. Die einfache Strecke beträgt 33 km.
  • Während der Wallfahrt sind wir ständig den Unbilden des Wetters ausgesetzt. Tragen Sie der Witterung entsprechende Kleidung. Insbesondere bequemes Schuhwerk (Turnschuhe, Wanderschuhe, etc.) ist zu empfehlen. Falls Regen angesagt ist, sollten Sie einen Regenschutz für den Weg mitnehmen. Bei starkem Sonnenschein sollten Sie einen Sonnenschutz auftragen bzw. eine Kappe tragen.

„Das erste Mal?“ weiterlesen